Mrz
31
Mi
Wie käuflich ist die Schweizer Politik? @ ZHAW School of Management and Law
Mrz 31 um 14:30
Wie käuflich ist die Schweizer Politik? @ ZHAW School of Management and Law

Martin Schläpfer
ehemaliger Leiter der Direktion Wirtschaftspolitik des Migros-Genossenschaftsbund und Journalist

Der Ruf nach Transparenz in der Schweizer Politik wird lauter. In den Kantonen Schwyz und Freiburg sind Volksinitiativen angenommen worden, die verlangen, dass Parteispenden offengelegt werden. Auch national ist ein entsprechendes Volksbegehren hängig. Genauso wie die Parteienfinanzierung ist das politische Lobbying in der Schweiz nur marginal geregelt. Berufslobbyisten sind nicht akkreditiert, sondern sind von Ratsmitgliedern abhängig, die ihnen einen Zutrittsbadge verschaffen, was immer wieder zu Kritik führt. Eidgenössische Parlamentarierinnen und Parlamentarier verstehen sich oft als die besseren Lobbyisten und sind bei der Annahme von Mandaten wenig wählerisch. Gezielt werben Verbände und Firmen Ratsmitglieder an, nicht weil sie besonders kompetent sind, sondern in einer für sie relevanten Kommission sitzen. Die Schweiz hat beim Lobbying Nachholbedarf. Im Vergleich zu andern Ländern Europas ist sie lediglich Mittelmass; vorab bei der Transparenz schneidet sie schlecht ab, wie kürzlich eine Studie von Transparency International ergab.

Apr
7
Mi
30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer. Was bleibt? @ ZHAW School of Management and Law
Apr 7 um 14:30
30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer. Was bleibt? @ ZHAW School of Management and Law

Prof.Dr.Ulrike Zeuch
Deutsches Seminar, Philosophische Fakultät UZH

Eine literarische Bestandsaufnahme. Nach dem Fall der Berliner Mauer ist viel darüber geschrieben worden, welche grossen Veränderungen dieses Ereignis für Deutschland, Europa und die ganze Welt mit sich brachte – Veränderungen, die teils bereits Bedingung für den Mauerfall gewesen waren. Im Seminar soll es jedoch um die literarische Betrachtung dessen gehen, was geblieben ist. Zu Wort kommen Autor*innen, die nach 1989 resümiert haben, was bleibt. Neben dem Rückblick werden die Bestandsaufnahme aus heutiger Sicht, 30 Jahre nach dem Mauerfall, und die Erwartungen an die Zukunft Themen sein. Durch exemplarische Lektüre von Literatur nach der «Wende» 1989 soll den unterschiedlichen Sichtweisen der Autor*innen und damit der Komplexität der Antwort auf die Frage «Was bleibt?» Rechnung getragen werden.

Apr
14
Mi
Menschenwürde und Moral @ ZHAW School of Management and Law
Apr 14 um 14:30
Menschenwürde und Moral @ ZHAW School of Management and Law

Dr.Sebastian Muders
Ethik-Zentrum, Philosophische Fakultät UZH

Verletzungen der Menschenwürde scheinen besondere moralische Verfehlungen zu sein, die absolut verboten sind. Welche Berechtigung aber haben wir überhaupt, davon auszugehen, dass den Menschen Menschenwürde zukommt? Und wie lassen sich Verletzungen der Menschenwürde von «normalem» moralischen Fehlverhalten wie Lügen oder Stehlen unterscheiden?

Apr
21
Mi
«Ein Gläschen in Ehren … ? Die Vor- und Nachteile des Alkoholkonsums im Alter @ ZHAW School of Management and Law
Apr 21 um 14:30
«Ein Gläschen in Ehren … ? Die Vor- und Nachteile des  Alkoholkonsums im Alter @ ZHAW School of Management and Law

Prof.Dr.Gerhard Wiesbeck
Ärztlicher Leiter des Zentrums für Abhängigkeitserkrankung, Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel

«Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben…» Stimmt das? – Die bisherigen Forschungsergebnisse deuten zwar darauf hin, dass ein sog. «moderater» Alkoholkonsum einen protektiven Effekt auf die koronare Herzkrankheit, den ischämischen Schlaganfall und den Typ 2 Diabetes besitzt. Alkohol ist jedoch kein Medikament. Die «frohe Botschaft vom gesunden Wein» ist populär, aber irreführend. Alkohol geht ins Gehirn und entfaltet dort eine psychotrope Wirkung: angstlösend, kommunikationsfördernd, enthemmend, euphorisierend. Das macht ihn so attraktiv. Alkohol kann aber auch zu Missbrauch und Abhängigkeit führen. Das macht ihn so gefährlich. Wann wird der Alkohol zum Problem? Wo beginnt sein Missbrauch, wo die Abhängigkeit und was kann man dagegen tun?

Apr
28
Mi
Vom Bauernstand zum Bioland – Agrarpolitik im Wandel der Zeit @ ZHAW School of Management and Law
Apr 28 um 14:30
Vom Bauernstand zum Bioland – Agrarpolitik im Wandel der Zeit @ ZHAW School of Management and Law | Winterthur | Zürich | Schweiz

Dr.Stefan Mann
Agroscope, Kompetenzzentrum des Bundes für landwirtschaftliche Forschung

Nach einem Rückblick über die agrarpolitischen Veränderungen der letzten 30 Jahre, die von der Überschussproblematik bis hin zur Reform des Direktzahlungssystems reichen, wird ein Ausblick gegeben. Dabei wird gezeigt, wie ökologische und soziale Herausforderungen am zweckmässigsten gemeistert werden können.

Mai
5
Mi
Vom Wetter zum Klima – Einblicke in die langfristige Vorhersage @ ZHAW School of Management and Law
Mai 5 um 14:30
Vom Wetter zum Klima – Einblicke in die langfristige  Vorhersage @ ZHAW School of Management and Law | Winterthur | Zürich | Schweiz

Prof.Dr.Daniela Domeisen
Institut für Atmosphäre und Klima, Dept. Umweltsystemwissenschaften ETHZ

Wie lange im Voraus können wir das Wetter vorhersagen? Welche wissenschaftlichen Methoden stehen den Meteorologen und Klimaforscher*innen zur Verfügung, um Vorhersagen zu machen? Dieser Vortrag stellt den aktuellen Stand der Wissenschaft anschaulich dar und stellt ihn in den Zusammenhang unserer eigenen Wahrnehmung von Wetter und Klima.